Elektroberuf:
Industrie­elektriker/in

IndustrieelektrikerInnen kümmern sich in Produktionsbetrieben um Elektroinstallationen aller Art. In nur zwei Jahren bist du fit für den Profi-Einsatz!

IndustrieelektrikerIn

Ausbildung IndustrieelektrikerIn: die wichtigsten Voraussetzungen auf einen Blick

Schulabschluss:

Kein bestimmter Schulabschluss vorgesehen

Gehalt:

im 1. Ausbildungsjahr: ab ca. 1.066 € (NRW-Metalltarif 2024)

im 1. Berufsjahr: rund 2.900 € (NRW-Metalltarif 2024)

Skills:

Sinn für Mathe, Physik, Werken/Technik, Informatik; Sorgfalt, Umsicht, Geschick

Vom Schaltplan zur funktionierenden Anlage

Schraubst du gern an elektrischen Geräten herum und würdest lieber gestern als heute voll ins Berufsleben einsteigen? Dann nenn dich schon mal IndustrieelektrikerIn! Damit bist du in deinem Unternehmen ExpertIn für Elektroinstallationen aller Art. Du hast den Masterplan, wenn Leitungen und Anschlüsse verlegt, Geräte oder ganze Anlagen montiert werden müssen. Deine Prio 1 dabei ist, dass alles richtig funktioniert und die elektrischen Geräte und Produktionsanlagen laufen. In deiner nur zweijährigen Ausbildung kannst du dich auf zwei Fachrichtungen spezialisieren:

  • In Betriebstechnik montierst du Systeme zur Stromgewinnung und -verteilung und sorgst für die Betriebssicherheit der Produktionsanlagen. Du lernst beispielsweise, betriebstechnische Anlagen zu ändern, Schaltgeräte zusammenzubauen sowie Anlagen zu überwachen und Störungen zu analysieren.
  • In der Fachrichtung Geräte und Systeme fertigst du elektronische Geräte und Systeme, wie Überwachungssysteme, Alarmanlagen oder Entlüftungssysteme. Außerdem lernst du, elektrische Systeme zu analysieren, Betriebssysteme und Programme zu installieren und zu konfigurieren sowie die Qualität der Produkte zu sichern.

Das Gute an der relativ kurzen Ausbildung: Du bekommt früher deinen Facharbeiterlohn! Bei Bedarf kannst du deine Ausbildung trotzdem um ein Jahr verlängern und die Prüfung ElektronikerIn für Betriebstechnik oder ElektronikerIn für Geräte und Systeme ablegen.

Bitte akzeptieren Sie die Marketing Cookies, um das Video ansehen zu können.

Wenn du doch lieber studieren möchtest:

Check
 think-ing.de!

Wechsel zur Website think-ing.de