Metallberuf:
Verfahrens­mechaniker/in – Beschichtungs­technik

Beschichtungen sind für viele Produkte unverzichtbar. Genau wie die, die sich um sie kümmern: Werde VerfahrensmechanikerIn – Beschichtungstechnik!

VerfahrensmechanikerIn – Beschichtungstechnik

Ausbildung VerfahrensmechanikerIn – Beschichtungstechnik: die wichtigsten Voraussetzungen auf einen Blick

Schulabschluss:

Kein bestimmter Schulabschluss vorgesehen

Gehalt:

im 1. Ausbildungsjahr: ab ca. 1.066 € (NRW-Metalltarif 2024)

im 1. Berufsjahr: rund 2.900 € (NRW-Metalltarif 2024)

Skills:

Sinn für Mathe, Chemie, Physik, Werken/Technik; Beobachtungsgabe, Aufmerksamkeit, Sorgfalt

Unser Auge kann rund 200 verschiedene Farbtöne in jeweils 500 Helligkeitsstufen unterscheiden. Das sind insgesamt 100.000 Farbtöne, die das Auge wiederum in rund 20 verschiedene Weißabstufungen einteilen kann. So können wir insgesamt unglaubliche 2 Millionen Farben wahrnehmen.

ExpertInnen für jede Beschichtung

Welche Oberflächen müssen mit welchen Beschichtungsstoffen behandelt werden, um sie optimal zu schützen? Als VerfahrensmechanikerIn – Beschichtungstechnik weißt du Bescheid: Du trägst Farben, Lacke sowie Beschichtungen auf, überwachst und pflegst die notwendigen Anlagen und organisierst die Arbeitsabläufe. Außerdem übernimmst du die Qualitätskontrolle, damit am Ende alles passt.

Das sind die Inhalte deiner dreijährigen Ausbildung:

  • beschichtete und unbeschichtete Oberflächen behandeln
  • verschiedene Verfahren zur Beschichtung vorbereiten und anwenden
  • Stoffkonzentrationen, Lösungen und Mischungen herstellen
  • Maschinen zur Beschichtung bedienen, einstellen und überwachen
  • Prozesse messen, prüfen und überwachen

Bitte akzeptieren Sie die Marketing Cookies, um das Video ansehen zu können.

Wenn du doch lieber studieren möchtest:

Check
 think-ing.de!

Wechsel zur Website think-ing.de